Zum Hauptinhalt springen
  • Qplus Lamm & Kitz

    Mit Jahreswechsel 2021/2022 startet österreichweit das Modul Qplus Lamm und Kitz und die Teilnahme ist somit für die heimischen Schaf- und ZiegenhalterInnen möglich. Die Schaf- und Ziegenzucht Tirol eGen ist zur Betreuung der (Nord-)Tiroler Betriebe als regionale Abwicklungsstelle anerkannt.

     

    Qplus Lamm und Kitz ist ein freiwilliges, österreichweites Programm zur Qualitätsverbesserung und Steigerung des betrieblichen Managements in der Schaf- und Ziegenhaltung. Die Teilnahme am Modul ist für jeden Zucht- und Haltungsbetrieb mit mindestens 10 Muttertieren möglich. Der Programmeinstieg muss jedoch zwischen 01.01. 2022 bis 31.12. 2022 erfolgen. Die Laufzeit des Programms beträgt drei Jahre.

     

    Vorteile für den/die LandwirtIn

    • 100% Förderung der anfallenden Teilnahmekosten (netto)
    • € 500 De-minimis Förderung durch das Land Tirol pro Betrieb und Jahr
    • Verstärkte Vor-Ort Betreuung durch Qplus Qualitätsbeauftragte
    • Betriebsindividueller Leistungsbericht
    • Erstellung von Maßnahmenplänen zur Verbesserung des Managements und der betrieblichen Wertschöpfung
    • Geringer Zeitaufwand für den Betrieb
    • Exklusiv für Genossenschaftsmitglieder der Schaf- und Ziegenzucht Tirol eGen:

    Finanzierung der elektronischen Kennzeichnung über das Verbandsprogramm „Datenmanagement und Datenqualitätsprogramm der Organisationen“ (DDO)

     

    Welche Voraussetzungen muss ein/e TeilnehmerIn erfüllen?

    • Mindestens 10 Mutterschafe/Mutterziegen am Betrieb
    • Teilnahme am AMA Gütesiegel Programm mit Erzeugervertrag (konventionelle Betriebe) bzw. mit der AMA Zusatzvereinbarung (Biobetriebe)
    • Nutzung eines Online Herdenmanagementprogramms (z.B. SZOnline*)

    *Mitglieder einer Landesschafzuchtorganisation erhalten einen Zugang zu SZOnline

     

    Kontakt

    Bei Fragen zum Qplus Lamm und Kitz könnt ihr euch jederzeit bei der zuständigen Qualitätsbeauftragten Julia Walch unter +43 59292 1853  oder per Mail julia.walchwhatever@lk-tirol.at melden.